Nauticus Wassersport - Rund ums Segeln NW LOGO Top2
Events und Messen


Index Sidemap Kontakt Impressum


G


Segeln rund Fyn

 

Vorbereitend für einen Törn hatten wir 6 Häfen mit kurzer Beschreibung rausgesucht vom denen die wir aber nur 3 ansegeln haben. Der Törn ging vom 10. - 17.09.2005 mit einer Sunbeam 33 von Fehmarn - Burgtiefe aus. Als Crew war das Nauticus Wassersport » Team sowie als Neuling noch Jörg dabei.
» zum Törnbericht

 

» Sonderborg:

SoenderborgAlte Handelsstadt am Südausgang des Als Sund, die, obwohl sie sehr touristisch ist, immer noch ihren Reiz hat. Sonderborg ist ein beliebter Sportboothafen mit sehr guten Einkaufsgelegenheiten und auch sonst allen Möglichkeiten der Versorgung (u.a. Brennstoff, Zolldienststelle und Bootsreparaturen). Die Ansteuerung ist Tag und Nacht unproblematisch. Von Süden kommend führt das betonnte und befeuerte Fahrwasser in den Als Sund, an dem die Kaianlagen von Sonderborg liegen.
 

Sönderborg Hafen

 

» Dyvig:

DyvigGeschützte Bucht am Nordausgang des Als Sund. Viele Segler betrachten die Bucht als eine der landschaftlich schönsten in Dänemark. Daher ist dieses Gebiet im Sommer oft überlaufen. Außer der Brennstoffversorgung bestehen begrenzte Versorgungsmöglichkeiten mit Brötchenservice beim kleinen Kaufmann östlich des Bollwerks. Die Ansteuerung ist nur tagsüber möglich. In die Stegsvig einlaufend ist der zu steuernde Kurs. 85°, wobei auf die beiden Häuser am Ende der Stegsvig zugehalten wird. Dann folgt man der betonnten 3,5 m tiefen Rinne durch den "Stegløb". Vom Ende der Betonnung aus hält man mit 38° auf den Kro zu, bis man den Ankerplatz erreicht hat oder von hier aus das Bollwerk bzw. den Yachthafen ansteuert.

 

Eine genauer Beschreibung vom Käpt'n gibt es » hier

 

Dyvig Hafen

 

» Faaborg:

FaaborgAlte Handelsstadt mit Yachthafen, Handels- und Fischereihafen sowie einem Fährhafen, der für die Sportschiffahrt gesperrt ist. Alle Möglichkeiten der Versorgung sind vorhanden (auch Brennstoff und ztws. Zollabfertigung). Eine Ansteuerung ist Tag und Nacht möglich. Von Süden kommend führt das Hauptfahrwasser von der roten Leuchttonne mit Kurs 353° zwischen den Untiefen "Knastgrund" und "Lillegrund" zur Fahrwasserenge nordwestlich von Bjørnø. Hier folgt man dem betonnten Fahrwasser mit 46,5°!
 

Faaborg Hafen

 

» Svendborg:

SvendborgHandelsstadt am Svendborg Sund mit sehr traditionellem Hafenmilieu und mehreren Liegemöglichkeiten für Yachten. Südlich des Stadtzentrums gelegene ist der kreisrunde Yachthafen. Alle Möglichkeiten der Versorgung sind gegeben (u.a. Zollstelle, Yachtzubehör, Segelmacherei und andere Servicemöglichkeiten}. Brennstoff kann man im Yachthafen sehr bequem bunkern. Die Ansteuerung des Handelshafens ist Tag und Nacht möglich. Sie erfolgt über den gut betonnten Svendborg Sund

 

 

Svendborg Hafen Nord

Svendborg Hafen Süd

 

» Middelfart:

MiddelfartHandels- und Yachthafen am Ufer des Snavringen. Es sind alle Möglichkeiten der Versorgung einer Hafenstadt vorhanden (auch Brennstoff). Die Ansteuerung des befeuerten Hafens ist Tag und Nacht möglich. Sie erfolgt direkt vom Fahrwasser aus.
 

Middelfart Hafen

 

» Marstal:

MarstalIdyllische, kleine Hafenstadt mit großer Segelschiffstradition. Marstal zählt zu den beliebtesten Zielen der Sportschiffer. Marstal bietet sehr gute Möglichkeiten der Versorgung und auch einen guten Service, zu dem eine Segelmacherei und eine Holzbootwerft zählen (Fährverbindung nach Rudkøbing}. Die Ansteuerung von Süden über die betonnte und befeuerte Baggerrinne, mit einer Solltiefe von 4 m, ist recht unproblematisch. Ansonsten kann der Hafen von Norden auch über das gut befeuerte "Rudkøbing Løb" (Solltiefe: 3,2 m) erreicht werden.
 

Marstal Hafen

« zurück

 

-Top-

NW LOGO 2

Copyright © by Nauticus-Wassersport 2004 - Alle Rechte Vorbehalten. Web-Design by Olaf F. 2004 - 2009

Web optimiert für IE & FF | best view 1024x768


 

Flaschenpost

Flaschenpost